Heimautomatisation | Part 1 Flur

Wir beginnen mit der Heimautomatisation auf Basis einer Logo 0BA8 und nehmen uns als erstes den Flur vor. In folgenden Berichten kommen Rollläden, Gartenbewässerung und vieles mehr hinzu.
Wie wir in den ersten zwei Bilder erkennen können, habe ich damit angefangen meine Ein- und Ausgänge zubeschriften und habe sie im Programm platziert.

Nach der erfolgreichen Platzierung der Eingänge (Bewegungsmelder, Helligkeitssensor, Türkontakt und Wochenzeitschaltuhr) und des Ausgangs für das Flurlicht beginnen wir mit der Verdrahtung verschiedener Blöcke. Doch was wollen wir erreichen?

Ziel ist es, dass unser Flurlicht nur automatisch geschalten wird, wenn im Flur eine gewisse Helligkeit unterschritten wird und die Zeitschaltuhr (zum Beispiel von 20:00 Uhr bis 6:00 Uhr) aktiv ist. Der Bewegungsmelder soll dann das Licht für drei Minuten schalten, wenn man nachts auf die Toilette geht oder in der besagten Zeitspanne die Tür geöffnet wird.

Durch den “&” (und) Baustein brauchen wir drei Kontakte, die das Licht schalten. Der “>1” (oder) besagt, dass entweder der Bewegungsmelder oder Türkontakt das dritte Signal für den “&” liefert.
Der “NI1” ist ein Netzwerkbaustein, womit wir das Licht später unter anderem übers Handy schalten können.

Mit Rechtsklick auf den “B005” Baustein, können wir ihn einstellen wie lange er Ausschaltverzögert ein sein soll und damit das Licht anlässt.

Nach dem wir dann fertig sind, testen wir unser Programm mit der Simulation auf mögliche Fehler, die Zeiten für die Wochenzeitschaltuhr sollten dann natürlich angepasst werden, auf die aktuelle Zeit ob es dann auch funktioniert. Die roten Pfade sind immer aktive Pfade, wärend die blauen dann inaktiv sind.

Zum Schluss testen wir noch unseren Netzwerkeingang. Mit Rechtsklick auf den Netzwerkeingang “NI1” vergeben wir dem Baustein die VB-Adresse 200 mit dem Bit 0. Gehen wir dann wieder in die Simulation, können wir unten in der Mitte auf die Datentabelle klicken und unsere VB-Adresse eintragen. Nun zeigt er uns den aktuell Wert, den wir auch gleich live verändern können.

Somit haben wir unsere Flursteuerung fertig. Bitte bedenkt, dass nur eine Fachkraft an Elektroanlagen arbeiten sollte. Ihr könnt euch oder andere sonst ernsthaft schaden. Im nächsten Artikel gehts dann weiter mit einer Rollladensteuerung. Darüber hinaus werden wir später zwei Logos für die Gartenbewässerung übers Netzwerk verbinden.

Download der Logo Datei findet ihr hier.