Raspbian SSH aktivieren

Da ich gern Raspbian als Lite Version nehme, gehe ich hier auf zwei Möglichkeiten ein, den SSH Port via Konsole zuöffnen. In der Desktop Version kann man das bereits mit wenigen Klicks in den Einstellungen.

via Rechner auf der SD-Karte

Wenn wir das Medium wie im Artikel “Raspbian auf SD-Karte spielen” beschrieben haben, können wir es anschließend öffnen. Unter unserem Arbeitsplatz finden wir dann den Stick bzw die SD-Karte vor, mit dem neuen Namen “boot”.
Wir öffnen die Partition “boot” und fügen eine neue Datei in das Hauptverzeichnis, mit dem Namen “ssh”, hinzu. Wichtig hierbei ist, dass die Datei keine Endung haben darf, wie zum Beispiel “.txt”. Anschließend können wir das Speichermedium entfernen und in den Raspberry Pi stecken. Der Pi ist nun über den Port 22 erreichbar.

Über die Konsole

sudo raspi-config

Mit dem Befehl raspi-config haben wir die Möglichkeit ein Menü zu öffnen. Hier können wir den Raspi konfigurieren. In unserem Fall gehen wir auf Interfacing Options und dann SSH. Durch wenige Klicks ist es uns jetzt möglich den SSH Port (Standard ist 22) zu öffnen.

Kurz noch bestätigen und fertig.